ABS, Airbag und Gelbes Dreieck, Getriebe schaltet nicht in Gang

Infos für Gäste und registrierte User ohne Vereinsmitgliedschaft

Hallo!

Schön, daß Du unsere Seite gefunden hast. Vielleicht hast Du Dich ja auch bereits bei uns registriert und interessierst Dich nun dafür, wer und was sich hinter dem smart-club Niedersachsen e.V. eigentlich verbirgt, warum wir uns als Verein haben eintragen lassen und warum Du vielleicht sogar ordentliches Mitglied dieses Vereins werden solltest. Der smart-club Niedersachsen e.V. bietet mehr, als nur diese Webseite. Was wir Dir anzubieten haben, kannst Du auf unserer entsprechenden eigens dafür eingerichteten Info-Seite nachlesen. Bitte folge einfach dem Link unten.

Viel Spaß bei der Lektüre! Wir würden uns freuen, wenn wir Dich vielleicht von einer Mitgliedschaft in unserem Verein überzeugen konnten. Für eventuelle Fragen steht unser Team natürlich immer gerne zur Verfügung. 


das smart-club Niedersachsen-Team

Zur smart-club Niedersachsen e.V.-Info-Seite


  • Hallo liebe Smart Gemeinde,


    mich verlässt der Mut so langsam gänzlich und meine Smart kommt weg. Mercedes, bzw. Smart hat mich jetzt oft genug besch... und belogen. Gerade am Höhepunkt angekommen: Laut Gerberding (Garbsen) sollte der Fehler eines sich nicht zu verschieben lassenden Fahrersitzes an der (vermeintlich verbogenen) Sitzkonsole liegen: 500€


    Habe mir die Mühe der ganzen Schrauberrei gemacht und habe den Sitz komplett ausgebaut - war mühselig, da der Sitz ganz hinten war und ich kaum an die hinteren beiden Bolzen ran kam. Als ich das Ding dann auf die Seite drehte, purzelte mir ein 2€-Stück entgegen. Es hatte sich in der Konsole verfangen und blockierte die Schiene. Soviel zu Kosole für 500€.


    Nach Einbau (hatte das Sensor Kabel für das Gurtschloss abgezogen - er hat keine Seitenairbags) kam das RIESENproblem: Beim Anlassen ging die ABS, Airbag und Gelbes Dreieck nicht mehr aus und die blöde Möhre ließ sich nicht mehr in Vorwärts- oder Rückwärtsgang schalten. Vor dem Sitzausbau war die Welt in Ordnung und dann nicht mehr. Habe (leider) die Batterie während des Aus- und Einbaus nicht abgeklemmt...


    OBD-Fehlerprotokoll:


    Fehlerspeicher-Report generiert von Torque für Android
    =================================================


    Fahrzeug VIN:WME4513311K190195
    FahrzeugherstellerSmart
    Fahrzeugkalibrierungs-ID:Nicht vorhanden


    Aktuelle Fehleraufzeichnungen
    ------------------
    ECU meldet momentan keine Fehler


    Unerledigte Fehleraufzeichnungen(n)------------------
    ECU berichtet keine unbearbeiteten Fehler


    Fehler, aus der Vergangenheit
    ------------------
    ECU berichtet, dass keine früheren Fehlercodes vorhanden sind
    Andere entdeckte Fehlercodes
    (eventuell noch nicht bearbeitet, aktuell oder Herstellerspezifisch)
    ----------------------------------------------------
    P0318: Unbekannter Code - Mehr Informationen könnten im Web erhältlich sein
    P0500: Vehicle Speed Sensor
    U0002: Unbekannter Code - Mehr Informationen könnten im Web erhältlich sein
    U0121: Unbekannter Code - Mehr Informationen könnten im Web erhältlich sein
    U0151: Unbekannter Code - Mehr Informationen könnten im Web erhältlich sein
    U3FFF: Unbekannter Code - Mehr Informationen könnten im Web erhältlich sein



    Ende des Reports.


    Heute den ADAC gerufen - der kann mit seinem OBD-Laptop die Fehler nicht permanent löschen.
    Ich weigere mich strikt dieses Gefrickel auf vier Rädern Mercedes anzuvertrauen, da scheinbar nur die Star-Diagnose die Fehler löschen kann.


    Hat einer eine Werkstatt des Vertrauens in Hannover (wohne in Kleefeld), oder irgend einen Tipp, wie man der Sache beikommen kann. Ich vermute, nach Löschung der Fehler geht alles wieder...


    Mit Grüßen von einem ehemals begeisterten Roadster-Fahrer und dann versehentlich Würfel-Fahrer
    Fred

  • Ich glaube nicht, daß die Ursache der Fehler in der nicht abgeklemmten Batterie liegt, es sei denn, Du hast einen Kurzschluß gebaut, der die dann die SAM zerschossen hat, was ich allerdings für denkbar unwahrscheinlich halte.


    Dein Torque kannst Du in der Tat vergessen, auch zum korrekten Auslesen der Fehler. Wirklich korrekte Anzeigen gibt es nur mit der Star-Diagnose. Anders wird es leider wirklich nichts.


    Hat der ADAC das Auto denn wieder zum Schalten bewegen können? Oder steckt er weiter fest im Leerlauf? Habe ich Dich richtig verstanden, daß der Motor läuft? Welches Baujahr hat das Fahrzeug und wie alt ist die Batterie bzw. welche sowohl Spannung als auch Ladespannung liegt an der Batterie an?


    Die beschriebenen Fehler können sowohl auf eine unzureichende Stromversorgung hinweisen als auch auf einen defekten Bremslichtschalter. Wobei Letzterer dafür bekannt ist, daß er Probleme bereiten kann. Laß Dich insofern nicht dadurch täuschen, daß die Bremslichter funktionieren. ´Der Schalter verfügt über zwei Kontakte, einmal für die Bremslichter und einmal für die Freigabe der Schaltung.


    Deine Erfahrungen mit Gerberding verwundern mich nicht. Du bist nicht der Erste, der mit Gerberding nicht die besten Erfahrungen gemacht hat. Aber was hindert Dich, zur Niederlassung in der Podbi zu fahren? Lies doch mal hier. Dann hat auch der Clubbeitrag sich schnell gelohnt.


    Eine andere empfehlenswerte Werkstatt für smart gibt es hier im Raum leider nicht. Was Alternativen betrifft, sind wir hier in einer Wüste, leider. Ich nehme es deshalb auch gelegentlich auf mich, ca. 600 km nach Ilsfeld zu dem Kompetenzzentrum für smart überhaupt zu fahren. Nächstgelegene Alternative wäre sonst BSmart in Peine-Ost... ääääääääääääääääh Braunschweig.


    Grüße


    Peter

  • Moin Peter,


    es ist ein Smart ForTwo Pulse, EZ 08/2008 mit Klima und dem Werks-Radio mit CD.
    Der Motor springt ganz normal an, nur die Lampen im Armaturenbrett für die benannten Warnleuchten gehen nicht aus. Wenn man versucht, in Vorwärts- oder Rückwärtsgang zu schalten, fängt das "N" nach paar Sekunden zu blinken. Rien ne va plus. Bremslichter gehen an - wobei ich nicht wusste, das der Bremslichtschalter noch mehr Kontakte hat...


    Im Smart Center Hannover, sprich Mercedes-Benz Niederlassung habe ich Haarsträubende Erlebnisse gehabt, die allerding größtenteils mit meinen Mercedes Fahrzeugen zu tun hatten. Als sie mich dann auch noch mit meinem Roadster wegen einer von Smart versaubeutelten Sache für vollkommen verblödet verkaufen wollten ("wieso, Ihr Wagen wurde doch in Garbsen (neu!) ausgeliefert, nicht hier - da sind wir doch nicht dran Schuld") , bin ich mit den Worten "Auf nimmer Wiedersehen und ein schönes Leben bei Smart" gegangen.
    Wenn ich auf seelische und körperliche Grausamkeiten gegen Bezahlung stehe, kann ich lieber ins S/M Studio gehen und mir die Tortur mit Smart hier in Hannover ersparen. Spare sogar noch Bares dabei.


    Hat einer im Club zufälligerweise (gegen Bezahlung, natürlich) eine Star-Diagnose?


    Grüße
    Fred

  • Zitat

    Original von Fred
    Wenn ich auf seelische und körperliche Grausamkeiten gegen Bezahlung stehe, kann ich lieber ins S/M Studio gehen und mir die Tortur mit Smart hier in Hannover ersparen.


    Das ist höchst bedauerlich. Ich kann dergl. schlechte Erfahrungen allerdings nicht bestätigen. Ok, den Fall, daß in Garbsen etwas falsch gemacht wurde, was dann in der Niederlassung hätte korrigiert werden müssen, hatten wir nicht. Aber wenn in der Niederlassung höchst selten mal etwas nicht 100 % rund lief, wurde bei uns der Fehler stets anstandslos in Ordnung gebracht.


    Zitat

    Hat einer im Club zufälligerweise (gegen Bezahlung, natürlich) eine Star-Diagnose?


    Leider nicht, daß ich wüßte. Ich kenne da zwar jemanden aus der Mercedes SL-Szene mit der Diagnose, werde aber nicht vor Ende des Monats Kontakt haben, um mal nachfragen zu können.


    Grüße


    Peter

  • Hallo alle beisammen,


    ein Update zu dem ganzen Mysterium: Habe den Wagen vom ADAC, bzw Uebel&Engelhardt (übrigens ein sehr netten Fahrer gehabt - Lob an diesere Stelle) in die Werkstatt eines Kumpels in Kirchrode huckepack bringen lassen. Nach der Fehlerdiagnose stellte sich heraus, dass sich das Gurtschloss (!) verabschiedet hatte. Neues eingebaut, Fehler gelöscht und -voila!- geht alles wieder.


    Zu meinem Ärger stellte ich jedoch auf der Heimfahrt fest, dass an der Dreckskarre, die scheinbar lauter schlafende Mercedes-Monteure auf einem Montag gebaut haben, die Klimaanlage mal wieder nicht geht. Das vierte Mal in 2 Jahren. Auch dort versagt Mercedes auf voller Linie. Aber auch keine andere Werkstatt findet ein Leck. Fahre die Dreckskarre schon seit der 2. Befüllung nur noch ausschließlich mit Klimaanlage an, um ein Entweichen der Klimabefüllung zu verhindern. 2 Wochen stehen lassen und das Ding ist leer. Solange man mindestens jeden 2/3. Tag damit fährt ist alles gut.


    Entschuldigt, daß ich das Kind hier so brutal beim Namen nenne, aber in 30 Jahren Führerschein (fahre zwischen 20 - 40.000Km im Jahr) und unzähligen Autos in meinem Besitz, oder in Familienbesitz habe ich so ein miserables Auto und die dazugehörigen Vertragswerkstätten nicht erlebt. Die Mercedes Hotline "vertröstet" mich mit dem Kommentar "das Auto ist doch schon 9 Jahre alt, da können wir nichts machen." Jepp. Bei Mercedes wird ein Auto, egal wieviele Km er drauf hat (meiner hat 40.000 gelaufen) zum Wegwerfprodukt nach Ablauf seiner normalen Werksgarantie. Ich habe verstanden.


    Grüße vom bald nicht-mehr Smart Fahrer
    Fred

  • Interessanter Hinweis mit dem Gurtschloß. Ich habe nicht gewußt, daß ein Defekt ein solches Fehlerbild verursacht.


    Zur Klimaanlage: der dauerhafte Betrieb der Klimaanlage verhindert den Druckverlust der Klimaanlage nicht. Durch dauerhaften Betrieb hältst Du lediglich die Dichtungen geschmeidig. Der Druckverlust hat seine Ursache in einer Undichtigkeit, die sonstwo am System aufgetreten sein kann. Typisch wäre allerdings ein kleiner Steinschlagschaden am Kondensator (woran smart und die Konstrukteure völlig unschuldig wären). Die Ursache des Druckverlustes wirrst Du nur dadurch feststellen können, daß die Klimaanlage mit Kontrastmittel befüllt und nach einigen Tagen unter Schwarzlicht geprüft wird, wo das Kontrastmittel austritt. Bei den derzeitigen Temperaturen ist es übrigens überhaupt kein Wunder, daß die Klimaanlage nicht anspringt. Im Temperaturbereich unter 5° schaltet sie gar nicht erst ein.


    Daß eine Klimaanlage unter leichtem Druckverlust leidet, ist übrigens eine völlig normale Angelegenheit, selbstverständlich aber nicht Leere nach 2 Wochen Stand. Bei meinem 451er wurde ein Befüllen der Klimaanlage erstmals nach 4 Jahren erforderlich.


    Grüße


    Peter

  • Nochmal ein kleines follow-up:


    Smart ist verkauft. Einen Tag später ruft der Käufer an, die Hupe funktioniert nicht... Sie hat noch am Tag der Vorführung (allerdings nicht im Beisein des Käufers) funktioniert. Mir platzt die Hutschnur! Das Ding ist wie ein Teufel, der hinter der Seele hinterher ist... Unfassbar, was für Gazillionen an Fehlern darin verbaut sind. Hatte ich schon erwähnt, daß ich angefangen habe Smart, bzw Mercedes zu hassen? An und für sich ein cooles Auto, aber Toyota hat mit seinem IQ bewiesen, das es auch besser und fehlerfreier geht ;-) Und einer der ältesten Autobauer der Welt kriegt keinen vernünftigen Kleinwagen hin. :0018:


    Ich melde mich nochmal zurück mit dem Status der Hupe...