erste Fahrt im Smart ForTwo electric drive

Infos für Gäste und registrierte User ohne Vereinsmitgliedschaft

Hallo!

Schön, daß Du unsere Seite gefunden hast. Vielleicht hast Du Dich ja auch bereits bei uns registriert und interessierst Dich nun dafür, wer und was sich hinter dem smart-club Niedersachsen e.V. eigentlich verbirgt, warum wir uns als Verein haben eintragen lassen und warum Du vielleicht sogar ordentliches Mitglied dieses Vereins werden solltest. Der smart-club Niedersachsen e.V. bietet mehr, als nur diese Webseite. Was wir Dir anzubieten haben, kannst Du auf unserer entsprechenden eigens dafür eingerichteten Info-Seite nachlesen. Bitte folge einfach dem Link unten.

Viel Spaß bei der Lektüre! Wir würden uns freuen, wenn wir Dich vielleicht von einer Mitgliedschaft in unserem Verein überzeugen konnten. Für eventuelle Fragen steht unser Team natürlich immer gerne zur Verfügung. 


das smart-club Niedersachsen-Team

Zur smart-club Niedersachsen e.V.-Info-Seite


  • hallo zusammen....


    heute morgen war es soweit, die Kolonne von einem Auto setzte sich gegen 7:30h in Bewegung, mit dem Ziel, in Berlin den "electric drive" zu testen.....
    2 1/2 Stunden später waren Halvy und ich in Berlin.....
    erst durfte er fahren, im Anschluss war ich an der Reihe.....


    mein erster Eindruck:
    optisch und Ausstattung....
    der Smart ed hat alle Vor- und Nachteile eines handelsüblichen ForTwo, ich musste auf keine Ausstattungsvariante bzw. Extras verzichten, alles war vorhanden..... nichts, was in irgendeiner Form als Gewichtsersparnis weggelassen werden musste, halt ein normaler ForTwo Passion


    Reichweite:
    Laut Angabe ca. 135km mit einer Ladung, bei meiner Fahrweise 50km :-)
    Höchstgeschwindigkeit: 100km/h elektronisch abgeregelt, bin selbst nur 80 gefahren, ich wollte nicht extra auf die Autobahn....


    zum Fahrverhalten:
    anfangs.....sehr ungewohnt, man dreht den Zündschlüssel um, setzt die Automatik auf "D", und man hört nix, man tritt aufs Gas, und der Wagen setzt sich in Bewegung...
    da ich das Glück hatte, mehrmals die KickDown Funktion zu testen, man kann auch sagen, ich habe mein Verhalten den Berliner Geflogenheiten angepasst, Vorfahrt hat der, der es am meisten will...
    kurz und knapp, im Vergleich zum Benziner und dem Diesel Trecker liegt das gute Stück nicht wirklich weit hinter dem Benziner, allerdings klar weit vor dem Diesel.
    Generell war der electric drive sehr spritzig unterwegs, keinesfalls lahm, er konnte sehr gut im Verkehr mithalten.


    Grosser Nachteil:
    man hört ihn nicht, wenn man an der Ampel steht, Fussgänger registrieren das Auto nicht, wenn er steht gibt er nunmal keine Geräusche von sich, und beim Anfahren kommt auch nicht viel, abgesehen von den Rollgeräuschen der Räder.... könnte gefährlich werden


    unterm Strich, wenn er endlich in Serie produziert wird, und dann auch noch zu einem vernünftigen Preis angeboten werden kann, würde ich durchaus drüber nachdenken, mir einen zu bestellen, immerhin gibt es ihn auch als Cabrio.... :-)

  • auf den folgenden Bilder ist nochmal der Akku zu sehen, der unter dem Beifahrersitz montiert ist (einmal vom Innenraum unterm Teppich betrachtet, einmal unterm Fahrzeug)...... und das andere Bild ist nicht, wie ich auch erst vermutet habe ein "Philishave", sondern der Stromanschluss.....


    was noch zu erwähnen ist, man hat in dem Auto keinen Platzverlust, der Koffer- und Innenraum ist identisch mit dem eines Benzin-/Diesel ForTwo

  • zu den Instrumenten.....


    nicht wie im Passion "Uhr" und "Drehzahlmesser"


    sondern:


    "Batterieanzeige" 0 - 100%


    und die zweitew Anzeige zeigt den Stromverbrauch bzw. die Energierückgewinnung an, lässt man den Wagen bergab rollen, ohne das Gaspedal zu betätigen, iet der Verbrauchszeiger eher im grünen, bei Vollgas im roten Bereich.....

  • da gibt es nochmal Lars zu sehen, wie er durch Berlin fährt..... es war im Original genauso lautlos, wie jetzt die Ansicht des Bildes.
    auch schön, die grüne Plakette in der Windschutzscheibe..... wen hat Daimler da nur geschmiert....


    PS: die Route, die vor dem Handschuhfach klebte, musste nicht gefahren werden, die war nur als Anhaltspunkt, sollte man sich in Berlin nicht auskennen.... desweiteren waren in allen Fahrzeugen TomTom Lösungen verbaut.....

  • Hallo,


    vielen Dank für die Infos. Sehr interessant. Woher hast Du die Erkenntnis mir der realen Reichweite von 50Km? Zeigt er das an?


    Für einen vernünftigen Preis könnte mich der ED auch interessieren.


    Grüße
    Ingo

  • Hallo Ingo,


    nein, angezeigt wird es dir nicht, war auch eher nur ne Vermutung, Lars und ich sind jeweils ca. 30 - 40 min. gefahren, wie gesagt, Stadtverehr, Lars hat in der Zeit ca. 5% Akku verbraucht, ich habe ca. 10% auf der Uhr gehabt....
    Ich bin selbst nicht auf Reichweite gefahren, langsam dosiert Gas geben, rechtzeitig vom Gas runter, ausrollen lassen, um die Energierückgewinnung voll auszuschöpfen (so wäre es ideal)... ich bin einfach nur gefahren, Gas > Bremse, mit der Fahrweise kommt man natürlich nicht weit, wollte halt wissen, was in ihm steckt, und wie schon erwähnt, ich bin beeindruckt....


    was ich noch vergessen hatte, das gute Stück hat natürlich keine Gänge, er beschleunigt in einem Stück, ohne Schaltpausen oder sonstiges.....


    ich hätte ihn am liebsten gleich mitgenommen, allerdings hätte ich spätestens am Autobahndreieck A10/A2 den ADAC anrufen müssen, sie mögen mir mal ein Ladegerät vorbeibringen.... :-)

    Smart 451 Cabrio Passion silber/silber

  • Moin,


    probieren würde ich ihn ja auch gerne mal. Aber die Reichweite... Ich kann es drehen und wenden wie ich will, bei der Reichweite und den Ladezeiten ist das niemals was für mich.


    Grüße


    Peter

    sc-sig5.gif


    bild,hugo,weiss,schwarz.png

  • wie sieht das denn mit der Reichweite aus?


    Nachts Scheinwerfer an.
    Scheibenwischer an.
    Es ist Winter und minus 10 Grad ( Batterie ist dann ja etwas schwach )
    Heizung und Lüftung an.


    Dietmar

  • Hallo,


    die Gedanken haben wir uns auch schon gemacht, gibt es auch nicht so wirklich Infos drüber, der Wagen scheint auch noch recht teuer zu sein, habe da was gefunden....
    werde Lars nachher mal fragen , ob er noch irgendwas gehört hat


    zu den Kosten habe ich noch was gefunden......


    "Der smart fortwo electric drive wird in den dafür vorgesehenden Ländern auf 60000 km und 4 Jahre verleast. Dieses Full Servive Leasing wird in Deutschland € 700,- netto pro Monat betragen. Aufgrund unterschiedlicher Bedingungen wird der Preis in anderen Ländern variieren, sich jedoch im Rahmen des deutschen bewegen
    Die Betreibskosten in Deutschland liegen für 100km bei ca. 2 Euro - In vielen Ländern auch niedriger."


    Ladezeiten:
    bei einer Fahrleistung von 50km am Tag ist die Batterie nach etwas 3 Stunden wieder voll aufgeladen.
    Die Batterie kann an jeder normalen Haushalts-Steckdose aufgeladen werden (Deutschland)


    Beschleunigung von 0 auf 60 in 6,5 Sekunden


    Gruss

    Smart 451 Cabrio Passion silber/silber

  • Zitat

    Original von micha0801
    bei einer Fahrleistung von 50km am Tag ist die Batterie nach etwas 3 Stunden wieder voll aufgeladen.


    Tja, genau das ist der Punkt. Entweder man kann sich so ein Auto als Drittfahrzeug halten, oder es ist nicht brauchbar. Wie z.B. fahre ich elektrisch die 900 km von Hannover nach Zell am See zu smart times bzw. wie viel Urlaub soll ich alleine für die Ladezeiten extra einplanen?


    Grüße


    Peter

    sc-sig5.gif


    bild,hugo,weiss,schwarz.png

  • Hallo,


    das Auto ist für den Stadtverkehr konzipiert, nicht um damit in den Urlaub zu fahren.... das können vielleicht unsere Kinder, wenn sie in Rente gehen, dann wird die Technik soweit sein.... oder eher, dann wird sie vielleicht nicht mehr so ausgebremst :-)

    Smart 451 Cabrio Passion silber/silber

  • Moin Leute,


    micha: toller Bericht. Wäre gerne mitgekommen, aber Berlin war mir dafür ein bisserl zu weit. (bei mir kommen ja bis Hannover nochmal 200km drauf)


    Peter:

    Zitat

    Original von hugo
    ...
    Wie z.B. fahre ich elektrisch die 900 km von Hannover nach Zell am See zu smart times
    ...


    Dafür ist der E-Würfel aber auch nicht gedacht.
    Ich habe Elektroautos bereits sein anfang der 90er im Auge.
    Kennst Du noch die alte rttm-Werbung?
    Das kannst Du im Grunde auch auf die E-Autos umsetzen: "Die meisten Autos sind durchschnittlich weniger als 20 km am Tag untwewegs. Wir waren großzügig und haben Eines für 135km gebaut".
    Gerade im Kurzstreckeneinsatz haben die E-Autos große Vorteile - kein Warmlaufen, kein höherer Verbrauch bei kalten Motor (eigentlich sogar je kälter der E-Motor, desto sparsamer).


    Klar, die Ladezeiten (selbst 80% in 3h) sind nicht von der Hand zu weisen.
    Es wird ja auch zur Zeit an schnelleren Systemen geforscht: Wechselakkus, bzw. Flüssige Elektroden, die abgesaugt und neu betankt werden könnten.
    Die Forschung geht weiter.


    Aber, wenn ich mir mal überlege, wieviel Enrgie ich an der Tanke mal eben ins Auto Schütte:
    Benzin: 12,7 kWh/kg
    Diesel: 11,6 kWh/kg


    Und wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat der smart ed eine 16kw/h große Batterie. Das heisst mit der Energie eines einzigen Liters Benzin kommt er dann ca. 100 km weit.


    Übrigens Bertha Benz musste auf ihrer ersten Fahrt bereits nach ca. 40 km den Patentmotorwagen tanken.


    Gruß


    Thomas

    Der Gesundheitsminister warnt:
    smart fahren macht süchtig


    my smart-evolution:

    UN TD 923
    UN ST 2004

  • hallo Thomas,


    klar, 200km on top, kann ich nachvollziehen, wie hatte laut Navi 289km, eigentlich auch sehr weit für eine Probefahrt, ich wollte bei der Fahrt einfach mal wissen, wie es ist mit nem Smart von Hannover nach Berlin zu fahren, zum Einen, wie bequem ist es, zum Anderen, was verbrauct der Wagen....


    zu Punkt 1: bestanden, ohne Probleme durchgehalten.....


    zu Punkt 2: 6,5 Liter im Schnitt, hatte eigentlich vor konstant ca. 120 km/h zu fahren, leider kommen dann doch öfter die Momente, in denen man schneller muss, und dadurch war die Nadel auch mal bei Tachoanschlag, auch über einen längeren Zeitraum.... dachte ursprünglich, ich komme weiter.. wir sind in Hannover mit nem vollen Tank losgefahren, auf dem Rückweg mussten wir dann in der Erlebniswelt Magdeburg tanken, da die Reserve anbrach und die Restliteranzeige fleissig im Gange war....


    Ansonsten, ich weiss zwar nicht, wie die das handhaben, wir hatten hinten auf dem Hof vom Smart-Center in Charlottenburg die ED´ s stehen sehen (bestimmt noch 6 weitere, auf der Urban Stage waren glaube ich 5 Stk.), sogar ein Cabrio stand da rum (sabber), da Berlin zu einer der 6 ausgewählten Städte gehört, evtl. kann man dort auch so eine Probefahrt machen, evtl. lässt sich das mit nem Berlin Aufenthalt kombinieren...

    Smart 451 Cabrio Passion silber/silber